CDT - Carbohydrate Deficient Transferrin

CDT - Carbohydrate Deficient Transferrin

CDT - Carbohydrate Deficient Transferrin

Das sogenannte Carbohydrate Deficient Transferrin (CDT) stellt eine Sonderform des im menschlichen Körper vorhandenen Proteins Transferrin dar. Bei erhöhten Aufnahmemengen von Alkohol über einen längeren Zeitraum hinweg kommt es zu einem Anstieg der CDT-Konzentration im Blut. Zwei bis drei Wochen nach der Reduzierung der aufgenommenen Alkoholmengen bzw. nach Abstinenzbeginn normalisiert sich der CDT-Wert wieder.

Auch wenn es sich beim Nachweis von CDT im Serum um den besten Kurzzeitmarker für erhöhten Alkoholkonsum handelt, welcher der Untersuchung von Blutproben auf andere Parameter wie ‚Leberwerte’ oder dem MCV-Wert vorzuziehen ist, ist die Bestimmung des CDT-Wertes im Blutserum keine ausreichende Untersuchung zur Alkohol-Abstinenzkontrolle. Für den Nachweis der Alkoholabstinenz ist die Untersuchung von Urin- oder Haarproben auf Ethylglucuronid (EtG) erforderlich. Um eine exakte analytische Aussage treffen zu können, werden die einzelnen CDT-Fraktionen im Blut in unserem Labor mittels chromatographischem Verfahren (HPLC) bestimmt.

© Labor Krone GbR