Urin

Urintest

Urintest

Die Durchführung eines Drogen-Screenings im Urin ist die am weitesten verbreitete Untersuchungsmethode. Im Urin lassen sich alle Drogenwirkstoffe bzw. deren Abbauprodukte in Abhängigkeit von der Art des aufgenommenen Wirkstoffes, der Dosis, der Konsumform (Rauchen, Schnupfen, Spritzen) sowie von der Häufigkeit des Drogenkonsums mehrere Tage bis zu einer Woche lang nachweisen. In besonderen Fällen (chronischer Cannabis- oder Benzodiazepin-Missbrauch) können die Substanzen noch mehrere Wochen nach Abstinenzbeginn im Urin nachweisbar bleiben. Zur Abstinenz- und Verlaufskontrolle in der Drogentherapie werden die Probanden überraschend zur Urinkontrolle einbestellt und geben dann unter Sichtkontrolle die Urinprobe ab, um Manipulationsmöglichkeiten oder Vertauschung auszuschließen.

© Labor Krone GbR