Probenlagerung/Probenaufbewahrung

Probenlagerung/Probenaufbewahrung

Probenlagerung/Probenaufbewahrung

Blut-, Urin- und Speichelproben sollten bei längerem zeitlichen Abstand zwischen der Proben-Entnahme und dem Versand bzw. Transport in unser Labor im Kühlschrank aufbewahrt werden. Urin- und Speichelproben können auf tiefgefroren werden, wenn die Probenröhrchen aus Kunststoff hergestellt sind und nicht platzen können.

Haarproben dagegen werden nach dem Abschneiden in Aluminiumfolie und dann in unseren Haarentnahme-Umschlag gelegt und so dunkel bei Raumtemperatur aufbewahrt. Eine Lagerung von Haarproben im Kühlschrank darf nicht erfolgen, da sich beim Herausnehmen und Erwärmen der Haarprobe aus dem Kühlschrank Kondensationsfeuchtigkeit bildet, die z. B. zum Schimmeln der Probe führen kann.

© Labor Krone GbR